Sterbegeldversicherung

Das Sterbegeld der gesetzlichen Krankenkassen wurde im Jahr 2004 endgültig abgeschafft. Um eine finanzielle Belastung von Angehörigen zu vermeiden kann es sinnvoll sein eine private Sterbegeldversicherung abzuschließen. Diese zahlt bei Tod des Versicherungsnehmers ein Sterbegeld an die Angehörigen. Die Höhe der Auszahlung richtet sich nach der im Vertragsabschluß festgelegten Versicherungssumme. Ausnahme: innerhalb der von der Versicherung genannten Wartezeit (bitte Nachfragen) werden in den meisten Fällen nur die eingezahlten Beiträge erstattet.